Welcome back to Curacao!

Die Deutschen sehnen sich nach Urlaub wie nie zuvor, doch die Deutschen sind auch vorsichtig. Die Bedenken um eine Fernreise  sind wegen der Pandemie groß und die Nachfrage entsprechend gering. 

Dabei ist  Curaçao  -  wie keine andere Karibikinsel  -  gerade jetzt für einen traumhaft schönen und gleichzeitig sicheren und gesunden Urlaub prädestiniert.

Denn:

In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Gesundheitsbehörden und anderen Partnern wurde win Maßnahmenkatalog erstellt, um Gästen einen schönen Aufenthalt auf eine gesunde Weise zu gewährleisten. Curaçao nennt das „A dushi stay the healthy way“. 

 

Bitte schauen Sie sich diesen Info-Film an!

Download
Welcome Back - 5 Punkte, die zu beachten sind
Die einzelnen Schritte in englischer Sprache
200626_CTBE_Welcome_Back.pdf
Adobe Acrobat Dokument 871.0 KB

Gut zu wissen                                                                 Stand: 20.10.2020

"Was heute gilt, kann morgen schon falsch sein",  Trotzdem versuchen wir hier aktuelle und interessante Informationen zusammenzufassen:

 

Seit dem 1. 7. 2020 dürfen Gäste  aus Deutschland ohne Quarantäne wieder einreisen.

Es gab  für Curaçao laut RKI  und Auswärtiges Amt  bis zum 7.10. 2020 keine Reisewarnung.

Seither gilt Curacao -  genau wie Deutschland  - zu einem Land mit mittlerem Risiko. (weitere Infos siehe unten)

 

Gäste aus Ländern mit mittlerem Risiko  müssen  für die Einreise nach Curaçao vor ihrer Abreise folgende drei  Punkte durchlaufen:

  1. Sie müssen online die digitale Einwanderungskarte ausfüllen. dicardCuraçao.com 
  2. Sie müssen innerhalb von 48 Stunden vor Abflug digital eine „Passenger Locator Card“  (PLC) ausfüllen und ausgedruckt mitführen.  dicardCuraçao.com
  3. Sie müssen (max 72 Stunden) vor der Abreise ein negatives Testergebnis des COVID-19-PCR-Tests  haben. (Kein Gurgeltest)  und auf dicardCuraçao.com hochladen.

Interessant zu wissen                                            Stand: 20.10.2020

Bis ca. Mitte August hatte Curaçao keine neuen lokalen Neuinfektionen. Das Land ist äußerst vorsichtig und lässt nur Gäste aus Ländern mit einer niedrigen Infektionsquote einreisen. Die Zahl der COVID-19-Infektionen ist auf Curaçao ist trotzdem gestiegen aber überschaubar geblieben  (derzeit 0,2 % Covid 19 Infizierte)- Damit die Ausbreitung des Virus ist unter Kontrolle bleibt,  hat Curaçao ab dem 17.9 2020 die Phase 3 beschlossen. Die Maßnahmen in Phase 3 bedeuten zusammengefasst:

 

• Ausgangssperre von 23 bis 5 Uhr;

• Maximal 4 Personen zusammen in öffentlichen Bereichen und auf öffentlichen Straßen;

• Schließungszeit aller Betriebe bis spätestens 22.00 Uhr;

• Maximale Belegung auf 50 Personen begrenzt;

• Neue Ausnahmen können beantragt werden;

• Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren bis 23 Uhr.

• Alle Imbissstände können von 17.00 bis 22.00 Uhr geöffnet sein.

• Maximal 50 Personen sind auch in religiösen Zentren erlaubt.

• Kein Publikum für Sport;

• Maximal 25 Personen in Fitnessstudios versammelt;

• Maximal 25 Schüler in Klassen ab 8 Jahren.

 

Das bedeutet, dass man  - trotz dieser Maßnahmen auf Curacao einen schönen Urlaub verleben kann.

 

Der Epidemiologie von Curacao heißt Izzy Gerstenbluth und berät mit klarem und besonnenen Kopf unsere Regierung. Schauen Sie sich dieses Interview an.  Wir auf Curacao fühlen uns bei ihm sehr gut aufgehoben. Wir denken, dass er ehrlich und pragmatisch ist.

 

https://www.curacaochronicle.com/watch/dr-gerstenbluth-answers-questions/

 

  • Auf Curaçao gibt es keine Maskenpflicht, da das Leben hauptsächlich draußen stattfindet. Nur in öffentlichen Verkehrsmittel oder in engen geschlossenen Räumen besteht eine Maskenpflicht.
  • Es gibt eine Begrenzung von maximal 10.000 Touristen pro Monat.
  • Derzeit fliegt KLM 6 x wöchentlich nach Curaçao und die Tui Fly 3 x wöchentlich von Amsterdam nach Curaçao. (Maskenpflicht) Weitere Infos von den Fluggesellschaften finden sie hier: Fluggeselsschaft Tui fly       Fluggesellshaft KLM

Durch die erhöhten Tests in den letzten 4 Wochen hat natürlich Curacao auch eine weiter steigende Zahl an Infizierten.  Das hat zur Folge gehabt, dass die Regierung von Deutschland Curacao seit dem 7.10.2020 auf die Liste mit mittlerem Risiko gesetzt hat.

 

Wir finden zu Unrecht, denn auch wenn jeden Tag neue Fälle auf Curacao entdeckt werden, so steigt auch die Zahl der Genesenen, so dass wir seit Mitte September keine exponentiell steigenden Zahlen haben.  Das Niveau der Infizierten ist niedrig. Wie auch immer.  Der Entschluss des Auswärtigen Amtes / RKI hat zur Folge, dass Rückkehrer aus Curacao  sich ebenfalls einem PCR Test unterziehen müssen. Dieser wird noch am Flughafen  in Deutschland gemacht.

 

 

Übrigens:

  • Curaçao zeichnet durch ein (nagelneues) Krankenhaus mit ausreichend Kapazitäten an Intensiv-Betten und Fachärzten sowie geschultes Intensiv -Pflegepersonal aus. Falls es also doch mal zu einem Krankenhausaufenthalt kommen sollte – egal aus welchen Gründen - sind sie hier nicht nur bestens versorgt, sondern können auch von einem hochwertigen europäischen Standard ausgehen.
  • Das Curaçao Tourist Board hat in Zusammenarbeit mit unserem Virologen und den Gesundheitsbehörden Regeln und Richtlinien entwickelt und die Hoteliers, Appartementbetreiber und  anderen Gastgeber informiert und geschult, damit die Urlauber einen schönen und sicheren Aufenthalt haben werden.